Individuelle Lernzeit am Gymnasium - AGIL

Allgäu-Gymnasium individuelle Lernzeit – eine Fördermaßnahme für die Mittelstufe

Sollten die Noten in einem Fach einmal besorgniserregend absinken, besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, am Programm AGiL teilzunehmen.

Nach Vorschlag der Klassenkonferenz erfolgt ein Beratungsgespräch mit dem Klassenleiter oder den AGiL-Lerntrainerinnen Frau Honold und Frau Lantenhammer.
Die Teilnehmer durchlaufen dann ein Seminar über Arbeits- und Lernstrategien. Zudem werden sie verschiedenen Lerngruppen (5-8 Teilnehmer) und damit unterschiedlichen Coaches (Fachlehrern) zugeteilt. Diese treffen sich dann in der Regel wöchentlich, wiederholen den aktuellen Stoff oder arbeiten bestehende Lücken auf. Natürlich gibt’s auch hier Hausaufgaben. Schließlich treffen sich alle einmal wöchentlich in der Pause mit den AGiL-Lerntrainerinnen, um über Erfolge oder Misserfolge Rechenschaft abzulegen und das weitere Vorgehen abzusprechen.

Abhängig vom eigenen Engagement der Teilnehmer wurden in Einzelfällen bereits sehr erfreuliche Ergebnisse erzielt.

Zusätzlich zu diesem Programm besteht auch die Möglichkeit eines freiwilligen Intensivierungsjahres (Flexijahr).

AGIL-Maßnahmen im Schuljahr 2015/16 (Stand 14.09.2015)

OStRin U. Lantenhammer

Informationen zu AGIL erhalten Sie unter folgenden Internet-Adressen:

- www.verwaltung.bayern.de/broschueren

- www.km.bayern.de/individuelle-lernzeit-gym